Sie sind hier

Kultur in der OASE Benedikt Labre e.V.

Geändert/veröffentlicht am Montag, 29. Juli 2013

Logo der Zeitung draussenseiter

Unser höchstes Kulturgut:
Die Straßenzeitung "Draussenseiter " (ehemals Bank EXTRA)

Außerdem bieten wir Museumsbesuche,
Lesungen und Ausstellungen an.
Weitere Informationen auf der Homepage

OASE Benedikt Labre e.V.

Geändert/veröffentlicht am Donnerstag, 29. September 2016
Adresse: 
OASE
Alfred Schütte Allee 4
50679 Köln
Öffnungszeiten: 

Kontakt- und Beratungsstelle:

montags und freitags 9.00 Uhr bis 13.00 Uhr

dienstags und donnerstags 9.00 Uhr bis 16.00 Uhr

mittwochs kein Publikumsverkehr

Offener Treff:

montags 10:30 bis 13:00 Uhr

dienstags und donnerstags 13.00 Uhr bis 16.00 Uhr

freitags 11:30 bis 13:00 Uhr

Telefon: 
0221 - 98 93 53-0
Fax: 
0221 - 98 93 53-16
KVB: 

Linie 7 bis Haltestelle Drehbrücke

Hunde: 
erlaubt

OASE Benedikt Labre e.V.

 

Die OASE - Benedikt Labre e.V. ist als mildtätiger und gemeinnütziger Verein anerkannt und assoziiertes Mitglied im Caritas-Verband. Sie setzt sich besonders für die Belange von Menschen in Wohnungsnot ein, vor allem aber von Menschen ohne festen Wohnsitz. Die Aufgaben liegen daher vorwiegend in der Arbeit gemäß §§67ff. SGBXII.

 

Hierzu gehört neben der Beratung von Wohnungslosen, die ambulante Begleitung mit Wohnhilfen und die Straßensozialarbeit. Weitere Schwerpunkte der Arbeit liegen in der Herausgabe der Straßenzeitung "Draussenseiter" und in der Arbeit des offenen Treffs.

 

Straßenzeitung "Draussenseiter" Redaktion (ehemals Bank EXTRA):

Kontakt Redaktion: Christina Bacher

bacher@draussenseiter-koeln.de

 

Kontakt für Mitarbeit als Verkäufer: Rudolf Fronczek

Nur persönlich in der OASE

Wohnungslos in Köln c/o Vringstreff e. V. · Im Ferkulum 42 · 50678 Köln
Tel: 0221.278 56 56 · Fax: 0221.278 56 57

email: info@wohnungslos-in-koeln.de

Diese Webseite wurde gesponsert von:

Cisco SystemsDie Webseite von Wohnunglos-in-Koeln wird gesponsert vom Nikolaus-Gülich-Fonds