DRK Hotel Plus Mobil

Geändert/veröffentlicht am Mittwoch, 30. März 2016
Adresse: 
DRK Hotel Plus Mobil
Goltsteinstraße 20
50968 Köln
Ansprechpartner: 

Christian Brück

Barbara Wasner

Sabine E. Schröder

Öffnungszeiten: 

Wir sind ein mobiler Dienst und werden von offizieller Stelle beauftragt. Aus diesem Grund kann keine direkte Kontaktaufnahme erfolgen. Bei offenen Fragen oder Interesse an unserem Angebot können Sie uns eine E-Mail schicken.

 

Aufgrund unserer ambulanten Tätigkeit im gesamten Kölner Stadtgebiet ist das Büro nur sporadisch besetzt. Daher kann es ein paar Tage dauern bis wir Ihnen antworten. Wir bitten um Ihr Verständnis.

 

KVB: 

KVB Linie 16 Richtung Bonn

Haltestelle "Schönhauserstraße" aussteigen

Die Schönhauserstraße ca. 300 Meter geradeaus gehen (Rhein im Rücken) bis Kreuzung Schönhauser- / Goltsteinstraße

Links auf der Ecke der Kreuzung befindet sich die Goltsteinstraße 20

Klingel: Hotel Plus Mobil

 

Hunde: 
erlaubt

Das DRK Hotel Plus Mobil bietet aufsuchende Beratung und Begleitung für wohnungslose Menschen mit psychischer Erkrankung (auch mit zusätzlicher Suchtproblematik) an, die in Notunterkünften für Wohnungslose ("Hotels") in Köln untergebracht sind.

 

Das Angebot umfasst:

 

  • Regelmäßige Besuchs- und Gesprächskontakte (z.B. im Hotel, im Café, im Büro, auf der Straße)
  • Begleitung zu Ämtern und Behörden (z.B. Jobcenter, Wohnungsamt, Gerichtstermine)
  • Unterstützung bei Postangelegenheiten und Anträgen
  • Unterstützung bei der Anbindung an Fachärzte und Therapieangebote
  • Krisenintervention, Toleranz von krankheitsbedingt besonderem Verhalten
  • Suche nach Wohnalternativen (z.B. eigene Wohnung, Wohnheim, betreute WG)
  • Vermittlung an weiterführende Hilfen (z.B. Betreutes Wohnen, berufliche Reha, Suchttherapie)

 

Wohnungslos in Köln c/o Vringstreff e. V. · Im Ferkulum 42 · 50678 Köln
Tel: 0221.278 56 56 · Fax: 0221.278 56 57

email: info@wohnungslos-in-koeln.de

Diese Webseite wurde gesponsert von:

Cisco SystemsDie Webseite von Wohnunglos-in-Koeln wird gesponsert vom Nikolaus-Gülich-Fonds