Fragen zum Thema Wohnungslosigkeit

Geändert/veröffentlicht am Freitag, 13. Dezember 2013

Ich bin wohnungslos in Köln - was nun ?

  • Um die Nacht nicht auf der Straße verbringen zu müssen, können Sie zu einer der Notschlafstellen im Stadtbezirk gehen. Hier werden Sie i.d.R. über das weitere Hilfsangebot informiert. Darüber hinaus können Sie sich an jede andere Einrichtung der Wohnungslosenhilfe wenden.

Ich habe keine Meldeadresse

  • Melden Sie sich beim jeweiligen Bezirksamt "OfW - Ohne festen Wohnsitz".
  • Richten Sie sich eine Erreichbarkeitsadresse bei den Fachberatungsstellen ein.
  • Melden Sie sich bei den Reso Diensten des Amt für Soziales und Senioren der Stadt Köln arbeitslos und beantragen dort ALG II oder Sozialhilfe.

Ich habe keine Ausweispapiere und bin mittellos 

  • Einen Personalausweis beantragt man in den jeweiligen Meldestellen. Haben Sie kein Geld, um die Gebühren zu zahlen, lassen Sie sich in einer Einrichtung der Wohnungslosenhilfe bestätigen, dass Mittellosigkreit vorliegt.
  • Mit der Bescheinigung können Sie dann einen vorläufigen Ausweis kostenfrei (unter Vorbehalt) beantragen. Sollten Sie eine Geburtsurkunde benötigen, können die Beratungsstellen für Sie eine entsprechenede Anfrage beim Standesamt ihres Geburtsortes stellen.
  • Passbilder muss man auf jeden Fall selber bezahlen.

Fragen zum Thema Arbeitslosigkeit

Dieser Punkt ist noch in Arbeit

Fragen zum Thema Arbeit

Dieser Punkt ist noch in Arbeit

Stichworte: 

Wohnungslos in Köln c/o Vringstreff e. V. · Im Ferkulum 42 · 50678 Köln
Tel: 0221.278 56 56 · Fax: 0221.278 56 57

email: info@wohnungslos-in-koeln.de

Diese Webseite wurde gesponsert von:

Cisco SystemsDie Webseite von Wohnunglos-in-Koeln wird gesponsert vom Nikolaus-Gülich-Fonds